Aktuell

„Brücken bauen“ Ökumenischer Gottesdienst auf der Alten Mainbrücke

Die aufgestellten Bänke reichten nicht aus, so viele Besucher kamen zum ökumenischen Gottesdienst auf der Alten Mainbrücke in Kitzingen. „Wir befinden uns zu einer ungewöhnlichen Zeit, an einem ungewöhnlichen Ort und das in ungewöhnlicher Besetzung“, so begrüßte Dekan Hanspeter Kern die Anwesenden, die sich unter freiem Himmel und über Wasser zusammengefunden hatten. Der historische Ort, die 1300 erstmals erwähnte Mainbrücke, gab dabei das Motto vor: Brücken bauen.

Gemeinsam mit dem evangelischen Pfarrer Helmut Oppelt, dem katholischen Diakon Lorenz Kleinschnitz und Pfarrer Gerhard Spöckl feierte Dekan Kern den Gottesdienst. An dessen Gestaltung wirkten ebenfalls der Posaunenchor der ev. Stadtkirche und der Kinderchor von St. Johannes mit. Außerdem begrüßte Kern die vom Dekanat eingeladenen Gäste vom lutherischen Kirchencollege Banz in Papua-Neuguinea, die den dieses Treffen musikalisch bereicherten.

„Heutzutage sind in ganz verschiedenen Bereichen die Brücken zwischen Menschen und Gruppen abgebrochen“, erklärte Kern einen Grundgedanken des Gottesdienstes. „Das ist von Gott nicht so gewollt, denn er möchte, dass alle Menschen gut und miteinander leben. Wir wollen gemeinsam überlegen, wie wir Brücken zwischen den Generationen, Konfessionen und Kulturen bauen können, und das auch in unserer Stadt“, führte Kern den Gedanken des Gottesdienstes weiter.

„Lange Zeit lebten die Konfessionen getrennt nebeneinander, aber heute befinden wir uns auf dem Weg zueinander“, erklärte Kern in seinen einleitenden Worten und wünschte sich, dass „gemeinsam singen und beten zu einer weiteren Brücke wird“.

Diakon Kleinschnitz fügte in seiner Begrüßung hinzu, dass „evangelisch oder katholisch gar nicht so viel trennt, sondern vielmehr der Glaube an Jesus Christus verbindet“. Persönlich erklärte er, dass er zwar im Rahmen dieses Gottesdienstes offiziell in den Ruhestand verabschiedet wird, aber noch bis August im Amt sein werde.

Text: Jürgen Sterzbach / MP     Fotos: Günter Streit

Konzertgeiger Florian Meierott am Weinfestplatz

 

Der bekannte Konzertgeiger Florian Meierott hat keine Berührungsängste zwischen Klassik und Cross-over und viel Herz für die fränkische Region.

Er präsentierte mit seiner Pianistin Jutta Müller-Vornehm ein buntes Programm von kolumbianischen Rhythmen über Filmmusik bis hin zu Tango und leichter Klassik. Im dritten Teil des Abend spielte er auch Musik von den Beatles. Ein Konzert, das bis in die Zehenspitzen ging!

 

„Erinnerung heilen – Jesus Christus bezeugen“ - Ökumenischer Gottesdienst

Ein ökumenisches Glaubensfest, bei dem der gemeinsame Glaube an Jesus Christus im Mittelpunkt stand, haben Bischof Dr. Friedhelm Hofmann und Regionalbischöfin Gisela Bornowski zusammen mit weiteren Kirchenvertretern und vielen Gläubigen am Sonntag, 12. März 2017 in der Stadtkirche Kitzingen gefeiert.

Der Gottesdienst stand unter der Überschrift „Erinnerung heilen – Jesus Christus bezeugen“ und blickte zurück auf 500 Jahre seit Beginn der Reformation. Unter anderem überreichten Bischof Hofmann und Regionalbischöfin Bornowski sich gegenseitig je eine aktuelle Ausgabe der revidierten Einheitsübersetzung und der Lutherbibel. Abschließend verpflichteten sich beide unter anderem, die grundlegenden Gemeinsamkeiten im Glauben in allen Formen der Verkündigung hervorzuheben und in allen Gottesdiensten für die ökumenischen Partner zu beten. An der Feier nahmen unter anderem auch Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer, Bezirkstagsvizepräsident Armin Grein, Landrätin Tamara Bischof und Kitzingens Oberbürgermeister Siegfried Müller teil.

Eiskalter Neujahrstag 2017

 

Neujahrstag 2017

Eine schon fast mystische Kulisse am späten Nachmittag vom Neujahrstag am Main in Kitzingen.
Eiskalt, kein Schnee, keine Sonne, dafür starker Raureif!

Man könnte meinen, dass die Bäume blühen!
Die reifrauen Zweige erhellen das ansonsten dunkle Umfeld. Die dazukommende Abendbeleuchtung zwingt mich noch zu bleiben. Ungewöhnliche Lichtverhältnisse erzeugen bezaubernde Eindrücke vom eiskalten Mainufer mit bald gefrorenen Fingern.

 

Eröffnung des Weihnachtsmarkts 2016

 

Die in Bayern größte und höchste Adventskerze leuchtet wieder in Kitzingen am Marktplatz! Oberbürgermeister Siegfried Müller und die Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins, Claudia Biebl, eröffneten am Freitag, 25. November pünktlich zum 1. Advent den diesjährigen Weihnachtsmarkt in Kitzingen. Bis zum Heiligen Abend werden viele Aktionen und Veranstaltungen rund um den Marktturm stattfinden.